Rückschau 2014

Jahresabschluss im Januar 2014

Willi und Heidi hatten sich überlegt, den Jahresabschluss im Januar zu feiern.

So trafen wir uns am 12. 01 im Seniorentreff zu einer Neujahrsfeier. Willi begrüßte Bürgermeister Manfred Wagner, die Gruppenmitglieder mit ihren Angehörigen und die Gäste.

Er dankte Heidi für ihren Einsatz für die Gruppe mit einem tollen Blumenstrauß

Auch den Ehrenamtlichen dankte Willi für ihre Hilfen beim Kaffee trinken, beim Grillen und bei all unseren Aktivitäten. Die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen ein wichtiger Bestandteil der Gruppenarbeit.

Zum Schluss kamen unsere Freunde, die Familie Lippert ins Spiel. Sie haben mit der Interessengemeinschaft MS den stattlichen Betrag von € 1.215,00 zusammengebracht.  Freunde und Bekannte der Lipperts haben diese Gemeinschaft tatkräftig in mancherlei Hinsicht unterstützt.

Wir alle sind glücklich diese Familie als Freunde zu haben. Sie helfen uns, den Alltag besser zu meistern und zu verschönen.

Vielen herzlichen Dank euch allen.

Die Gruppe ließ sich das Essen gut schmecken und schlossen den Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen ab.


Am 19. Februar hat Willi bei der Backerei Moos in Aßlar leckeren Kuchen zum Kaffee gekauft.

Jeder fragte, wer hat diesen tolle Kuchen gebacken? Wer haben den Nachmittag genossen und uns auf das neue Jahr vorbereitet.


Am 19. März hat die liebe Heidi Lippert wieder Kräppel für uns gebacken. Sie kann das reinfach prima. Wir haben uns bei Harald herzlich dafür bedankt und einen herrlichen Kaffeenachmittag gehabt.


Im April und im Mai fand ganz normales Gruppentreffen statt.

Am 11. Juni ging die Fahrt nach Bad Laer zur bewährten  Freizeit. Sie dauerte bis zum 18. Juni.

 Die Stadt Aßlar stellte unserer Gruppe ihren Kleinbus zum Transport unserer Betroffenen zur Verfügung. Von den acht in Aßlar lebenden MS-Gruppenmitgliedern fuhren drei Personen mit in die Freizeit. Insgesamt fuhren zehn Betroffene mit in diese schöne Freizeit. Wolfgang fuhr mit drei Damen durch das Gebiet.
Herr Mönter-Meyer freute sich uns wieder in seinem Haus zu bewirten.
Wir genossen das köstliche Essen reichlich. Es wurden herrliche Sparziergänge und Besichtigungen und Fahrten durch die Gegend gemacht.
Leider wurden keine Bilder gemacht.

Im nächsten Jahr findet die Freizeit vom 13. - 21. Juni 2015 statt.


Am 19. Juni stürzte die Schreiberin dieser Seite, Heidi Teßmer, die Treppe hinunter und lag 6 Wochen im Krankenhaus. Ende August war ich wieder zu Hause. Ganz langsam geht es mir besser und die Homepage wird noch verbessert.


Im August fand wieder Gruppentreffen statt. Wir waren alle froh, dass es Kuchen gab. Heidi hatte ihren Krankenhaus Aufenthalt erfolgreich beendet.


Am 17. September war Mettessen von der Familie Lippert und ich konnte die Gruppe mal wieder treffen.


Samstag, den 11. Oktober fand die 35-Jahrfeier statt.

Wir sind so froh und stolz, dass unsere Gruppe seit 35 Jahren besteht. Marianne Spandl und Martha Lauber sind seit Anfang an dabei. Dann kam Heidi Teßmer dazu und dann Siegried und Willi Derichs. Alle anderen sind auch schon viele Jahre dabei. Das Ehepaar Keil kam zum Schluss dazu.

Willi, der neue Vorsitzende macht eine super tolle Arbeit. Er ist mit Leib und Seele dabei. Er lobte den Landesverband für seine Hilfen. Die Familie Lippert aus Holzhausen unterstützt uns seit vielen Jahren mit vielen verschiedenen Veranstaltungen, bei denen immer wieder Spenden für die Gruppe gesammelt werden.
Besonders hob Willi die Arbeit vo Klemens hervor, der 28 Jahre unser Vorsitzender war. Er setzte viel Herzblut für die Gruppe ein und wurde von seiner Frau tatkrftig unterstützt.
Willi lobte auch Heidi, die seit 22 Jahren dazu gehört und als Schriftführerin und Schriftführerin tätig ist. Heidi Teßmer hat auch als Behindertenbeauftragte in der Stadt Wetzlar viel für diese Menschen gemacht und Umbauten ausführen lassen. Bürgermeister Wagner lobte ihr Engagement bei dieser Arbeit und ihren Einsatz, dass eine bessere Sicht auf die Bedürfnisse behinderter Menschen geworfen wurde. Die Stadt Wetzlar schafft jeder Jahr neue Verbindungen für behinderte Menschen.
Klaus Ferber hatte durch die Schaffung von Fußballturnieren viel Gutes für die MS-Gruppe erreicht. Auch die Stadt Aßlar hatte durch die Bereitstellung von Fahrzeugen unsere Freizeit leichter finanzierbar gemacht.

Bild: Einige Gruppenmitglieder werden geehrt.

Bild: Heidi mit Sylvia Buxmann und Monika Dettke von der DSMG

Es wurden viele Blumen überreicht und prima gegessen. Es war ein wunderschöner Nachmittag, der allen viel Freude gemacht hat.


Ende Oktober haben Marianne, Christa, Willi und Heidi Martha Lauben, ein Mitglied der ersten Stunde in Altenheim in Ehringshausen besucht. Martha war bester Laune hat sich sehr über den Besuch gefreut.


Freitag, 24. Oktober fand das beliebte Schlachtfest in Holzhausen statt.

Familie Lippert hat wieder ein prima Schlachtplatten gemacht. Es ist schon eine große Arbeit, das alles fertig zu machen. Das Dorfgemeinschaftshaus war wieder gut besucht.

Wolfgang und Erna waren wieder für die Kasse zuständig. Die anderen genossen das leckere Essen und alle hatten einen herrlich Nachmittag und Abend.

Der Erlös soll bei dem Treffen am 24. Januar im neuen Jahr überreicht werden. Wir sind gespannt was für unsere Gruppe wieder rauskommt.


15. November essen allen Kräppel auf Wolfgangs und Heidis 70. Geburtstag.

Christa und Sigrid schenkten Heidi einen wunderschönen Blumenstrauß zu ihrem 70. Geburtstag im Oktober.


Am Samstag den 18. November gab es ein Benefiz-Konzert mit Mary Roos zu Gunsten der MS-Gesellschaft in Lollar.

Bild: PR Mary Rose

Der Auftritt von Mary Roos war der Höhepunkt der Benefiz-Gala in Lollar.

Gut 220 Besucher riss sie einfach vom Hocker: Schlagersängerin Mary Roos, die bei ihrem Auftritt anlässlich der Benefiz-Gala im Bürgerhaus Lollar das Publikum begeisterte. "Das war eine tolle Show. Ich habe es sehr genossen und mich gut unterhalten gefühlt. Ich hätte die Zeit bei der Benefiz-Gala nicht besser nutzen können", sagte denn auch Heidi Teßmer vom Vorstand der DMSG Hessen, die für die Selbsthilfeorganisation den Charity-Event besucht hatte und den Initiatoren Angelika Geisler-Hahn und Hermann Hermanski vom Duo Traumstern sowie den beteiligten Künstlern für ihren Einsatz dankte.

Für Kurzweil an dem Abend hatte nicht nur Schlagerstar Mary Roos gesorgt. Insgesamt zehn Künstler beziehungsweise Duos waren für die gute Sache im Bürgerhaus Lollar aufgetreten. Denn der Erlös aus der Benefiz-Gala kommt der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen und dem Kinderhilfswerk "International Children help" zugute.

Für Initiatorin Angelika Geisler-Hahn war es eine gelungene Premiere: "Es war zwar für uns als Organisatoren der Benefiz-Gala im Vorfeld schon sehr stressig und wir waren vorher schon aufgeregt gewesen, aber es war einfach ein schöner Abend und wir haben alle die Bühne gerockt." Nach diesem erfolgreichen Auftakt möchten sie und ihr Duo-Partner erneut eine Benefiz-Aktion zugunsten MS-Kranker auf die Beine stellen, hat die Sängerin schon in Aussicht gestellt. Denn ihr ist "es ein Anliegen, etwas Gutes für MS-Kranke zu tun. Ihnen fehlt es oft an Unterstützung. Multiple Sklerose wird in der Öffentlichkeit weniger wahrgenommen und ist nicht so bekannt. Mit der Benefiz-Gala wollen wir einen Beitrag leisten, MS mehr publik zu machen", so die in Hungen lebende, engagierte Sängerin.

Für das Programm konnten sie und Hermann Hermanski Interpreten und Duos aus ihrer Laien-Künstlergruppe "Lampenfieber" gewinnen und nutzten ihre Kontakte zu anderen Sängern, die ebenso für die gute Sache auftraten. Die auftretenden Künstler an diesem Abend waren neben Mary Roos:

  • Anja Herber: Das Repertoire der Sängerin umfasst Schlager, Pop und Volkslieder.
  • Duo Traumstern: Das sind Hermann Hermanski und Angelika Geisler-Hahn, die mit Volks- und Stimmungsliedern sowie Balladen zu unterhalten wissen.
  • Matthias Viertelshausen, Ramona Geisler, Susanne Ristau und Duo Sternenhagen: die allesamt in der Welt der Schlager zu Hause sind
  • Die Trenders lassen Musicalmelodien erklingen, lieben Swing und fetzigen Jazz.
  • Travestit Olga Orange unterhält mit anzüglicher Comedy und Gesang.
  • Mr. He ist ein Meister der Pantomime.

Sonja Thelen


Am 19. November waren Willi und Heidi bei einer Spendenveranstaltung der Volksbank Mittelhessen im Schiffenberger Weg 110 in Gießen haben diesen Abend total genommen. Die Voba hatte ein tollen Programm und ein ausgezeichnetes Büffet geboten.

 

Spendenübergabe 2014

Volksbank Mittelhessen fördert regionale Vereine und Initiativen mit 640.000 Euro

Am Mittwoch, den 19. Dezember 2014 fand im Forum der Volksbank Mittelhessen die alljährliche repräsentative Spendenübergabe statt. Rund 840 gemeinnützige Einrichtungen aus Mittelhessen wurden im Jahr 2014 mit einer Fördersumme von 640.000 Euro aus Mitteln des VR-Gewinnsparens unterstützt.

Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen, meist ehrenamtlich Aktiven für ihren Einsatz und ihr Engagement für die Region Mittelhessen und für die Gesellschaft als Ganzes zu bedanken.

Besonderer Dank gilt den rund 50.000 Los-Sparern der Volksbank Mittelhessen. Nach dem Motto „helfen, sparen und gewinnen“ investieren die Kunden jeden Monat fünf Euro pro Los. Davon werden vier Euro dem Sparkonto gutgeschrieben, ein Euro ist der Spieleinsatz. Mit jedem Los haben die Sparer die Chance auf tolle Gewinne.

Ein Viertel des Spieleinsatzes kommt dabei wohltätigen und sozialen Organisationen im Rahmen von Spenden zu, wobei weniger bestimmte Einzelprojekte, als vielmehr langfristig angelegte, mildtätige Initiativen im Sinne einer „Hilfe zur Selbsthilfe“ gefördert werden. Bei der Volksbank Mittelhessen kam so das diesjährige Spendenvolumen in Höhe von 640.000 Euro zusammen.

Für ein spannendes Unterhaltungsprogramm sorgte der Klavier-Kabarettist Armin Fischer, der Auszüge aus seinem Weihnachtsprogramm präsentierte. Im Anschluss daran ließen die Gäste den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen.


6. Dezember

Weihnachtsmarkt in Holzhausen

Wir aßen leckere Fischbrötchen, tranken leckeren Rosinenschnaps, kauften Weihnachtssachen ganossen den herrlichen Nachmittag.


Unser Weihnachtstreffen war am 17.12.2014

Marianne und Erna hatten den Tisch feierlich gedeckt. Jetti, Marianne und Erna haben uns alle mit köstlichem Stollen verwöhnt.
Zum Schluss wurden sie wie immer in der Küche tätig und alles war wieder blitzsauber.


Am 24. Januar ist unser Neujahrstreffen mit Besuch der Bürgermeister von Wetzlar und Aßlar und der Familie Lippert.

Wir freuen uns alle schon sehr darauf.

Leider war der Bürgermeister von Aßlar kurzfristig verhindert, Willi und Heidi haben ihn Anfang Februar im Rathaus gesprochen. Er hat uns jetzt 2 Kleinbusse für die Freizeit zugesagt.

Wir freuen uns auf das neue Jahr und sind gespannt, was es uns bringen wird.

One Comment

  1. Hi, das ist ein Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit sie zu löschen oder zu bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.